Sportförderung

Integration der Flüchtlinge in Sportvereinen

 

Auf Initiative von Hagen Aktiv wurde erstmalig in Hagen ein Geldbetrag von jährlich 100.000 € für Vereine zu Verfügung gestellt, die ein Programm für die Integration für Flüchtlingen vorlegen.

In dem Antrag für den Rat der Stadt Hagen wurde die Verwaltung beauftragt, bis Anfang 2017, einen Verteilungsschlüssel zu entwickeln.

Eine Vielzahl von Flüchtlingen haben in den Jahren 2014/2015 und 2016 den Weg in die Bundesrepublik Deutschland gefunden. 

Der erste Weg zur Integration erfolgt über die gemeinsame Sprache.

Leider können aufgrund mangelnden Personals nicht genügend Sprachkurse angeboten werden.

Aus diesem Grund ist es ganz wichtig, die Sportvereine, mit ihren gewachsenen Strukturen, in die Integration mit einzubinden.

Neben einer gezielten Sprachförderung können die Flüchtlinge über den Sport zu einer geregelten Integration finden.

Dafür sollen die Vereine eine finanzielle Grundlage erhalten.

 

Am 20.09.2016 legte die Verwaltung einen Vorschlag für Förderrichtlinien vor. Aus Sicht von Hagen Aktiv sind die Richtlinien noch korrekturbedürftig. Laut Verwaltung sollten nur Sportvereine die dem Stadtsportbund angehören in den Genuss der Förderung kommen.

Das entspricht nicht dem Ratsbeschluss vom 17.03.2016, wonach alle Sportvereine in Hagen in den Genuss kommen sollen. Ebenso wenig ist  eine Reduzierung des Fördertopfs in dem Beschluss ausgeschlossen worden. Die Verwaltung will in ihrem Entwurf die Verwaltungskosten ( ein Teilzeitbeschäftigter) von der Summe von 100.000 € jährlich abziehen. Damit ist Hagen Aktiv nicht einverstanden und legte eine Bitte auf Abänderung vor. Über das Ergebnis wird nachberichtet.

Am 15.02.2017 tagte der Sport-und Freizeitausschuss. Hier wurden die Richtlinien zur Sportförderung von jungen vor Krieg geflüchteten Menschen verabschiedet. Dabei wurden die von Hagen Aktiv kritisch angesprochenen Punkte nachgebesert. Alle hagener Sportvereine können jetzt entsprechende Anträge auf Sportförderung stellen.

Dabei wurden die Richtlinien entbürokratisiert, was es den Vereinen leichter macht, ohne größeren Veraltungsaufwand Anträge zu stellen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein HAGEN AKTIV - Freie Wählergemeinschaft